Projekt
Float

NEUBAU „FLOAT“, MEDIENHAFEN DÜSSELDORF MIT DEM ARCHITEKTEN RENZO PIANO
NEUBAU BÜRO- UND GESCHÄFTSHAUS MIT TIEFGARAGE

Zum Projekt
Auf dem Grundstück zwischen Franziusstraße und Holzstraße im südlichen Düsseldorfer Medienhafen plante der Pritzker-Preisträger und international renommierte Architekt Renzo Piano den Neubau des Büro- und Geschäftshauses „FLOAT“. Der 200 m lange Bau ist in sechs Einzelkörper mit individueller Kubatur aufgelöst, die durch ein südseitiges, parallel zur Holzstraße verlaufendes, sechs-geschossiges Erschließungsbauteil („Passerelle“) verbunden werden. Die OGs bieten Büro-Räumlichkeiten, im EG sind Gastro- und Retailflächen möglich. 

 

Green Building
Die komplette Kühlung erfolgt mittels Geothermie über Brunnen. Die Klimatisierung der „Passerelle“ erfolgt rein über die Stromgewinnung von Fotovoltaikmodulen, die gleichzeitig in Form von Verschattungen als Elemente des Baukörpers angebracht werden. Die Kälteenergie wird somit komplett  CO2-neutral erzeugt.

Planungs-/Realisierungsphase
2016–2019

Ort
Franziusstraße 6, 40221 Düsseldorf-Medienhafen

Bauherr
IMMOFINANZ Group

Projektsteuerung
Witte Projektmanagement GmbH

Architekt
RPBW Renzo Piano Building Workshop, Paris, in Zusammenarbeit BM+P Architekten, Düsseldorf 

BGF
35.000 m² (oberirdisch), 30.000 m² (unterirdisch), 780 Stellplätze

Leistungsphasen
HOAI § 53, Phasen 1-7
AGR 1-5, 8

Zertifizierung
LEED Gold 

Ziel: langjährige, nachhaltige und hochflexible Nutzung
Die intelligente, hydraulische Verrohrung der Heiz- und Kühldecken ermöglicht jederzeit eine äußerst flexible Büroaufteilung pro Ausbauraster – ohne aufwendige Umbauten an der TGA und somit ohne hohen Investitionsaufwand.